Loading

Boyfriend Blazer

BLAZER: BOYFRIEND    OHRRINGE: MANGO       HOSE: LEVIS 501 VINTAGE     OBERTEIL:  WEEKDAY       SCHUHE:  ZARA

Ich weiß nicht wo, wann und mit wem dieser Trend angefangen hat, aber ich verdanke die Offenbarung, dass Blazer ja wohl der coolste Shit überhaupt sind, ganz klar María Bernad! Diese Frau ist einfach nur ein Traum! Sowohl was ihren Stil als auch ihren Geschmack bezüglich Sonnenbrillen betrifft.

Ich weiß nicht mehr wie genau ich über sie gestolpert bin, allerdings war ich von der ersten Minute an vernarrt in María und vor allem ihre überdimensionalen Blazer. Nicht nur lassen da mächtige Schulterpolster grüßen, sondern auch eine Lässigkeit, wie ich sie selten gesehen habe.

Die letzten Wochen habe ich mich daher regelmäßig auf die Suche nach fabulösen vintage Blazern gemacht, allerdings wurde ich bisher nicht so richtig fündig. Denn was bei María extrem cool aussieht, sieht bei mir leider aus wie Bernd das Brot im Anzug.

Aber wie es meistens so ist, liegt die Lösung meist direkt vor der eigenen Nase und kann viel simpler sein als gedacht. In meinem Fall war es ein Blazer von meinem Freund, der seit ein paar Wochen auf meiner Kleiderstange hing und keinerlei Beachtung fand, bis, ja bis eben zu diesem einen Augenblick, wo er mir irgendwie wieder ins Auge gefallen ist.

Auch hier sind mir die Schultern natürlich zu groß, aber in einem Maße, wie es überaus schmeichelhaft finde und im perfekten Verhältnis zu meiner eigenen Körperstatur. Auch ist der Stoff nicht ganz so rentner- beziehungsweise 80ies-like, wie im vintage Shop, was mir eigentlich ganz gut gefällt. Da ich generell schon super viel Vintage trage, kann es auch schnell in eine Form von schlechter Kostümparty abrutschen, weswegen ich das immer tunlichst zu vermeiden versuche. Außerdem empfiehlt es sich, sich nach unten gehend etwas zurück zu halten und vor allem schmal zu bleiben. Ich hab einmal einen etwas ausladenderen Rock dazu kombiniert und endete irgendwie wieder bei der Bernd das Brot Problematik. Dieses Mal in Rock und Anzug.

Ich bin gespannt wie lange der Sommer noch auf sich warten lässt, aber in der Zwischenzeit ist dieser Blazer die neue Übergangsjacke meiner Wahl und vielleicht inspiriere ich demnächst ja auch jemanden diesem guten Stück mal eine Chance zu geben.